Monumenten

Abtei von Egmond

Abtei von Egmond

Das heutige Kloster stammt aus dem Jahr 1935, als die Mönche aus Oosterhout (Provinz Nord-Brabant) nach Egmond kamen, um das klösterliche Benediktinerleben wieder aufzunehmen, das im Mittelalter hier seine Blütezeit erfahren hatte. Das Kloster Egmond entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem religiösen und kulturellen Zentrum in den Niederlanden und wuchs zum bedeutendsten ...

Abdijlaan 26, Egmond-Binnen
web. Website
Weitere Informationen

Slotruïne

Slotruïne

De fundamenten met daarop een stukje ruïnemuur van de Rentmeesters toren zijn gratis toegankelijk. Hieraan is de plattegrond van het kasteel nog goed te herkennen zoals de kasteeltorens en de sleuven van de contragewichten van de twee ophaalbruggen. Er is een oude waterput en de rechthoekige binnenplaats is ook goed te zien. Wat je niet ziet is hoe reusachtig groot het kasteel is geweest. Zo was ...

Slotweg 27, Egmond Aan den Hof
Weitere Informationen

Leuchtturm J.C.J. van Speijk Egmond

Leuchtturm J.C.J. van Speijk EgmondLeuchtturm J.C.J. van Speijk Egmond

Stolz thront er hoch oben auf der Düne: Unser Leuchtturm, genannt nach J.C.J. van Speijk. Nach dem Leutnant, der 1831 sein Kanonenboot, die Besatzung und sich selbst im Hafen von Antwerpen in die Luft sprengte, um nicht in die Hände der Belgier zu fallen. Schon jahrhundertelang ist der Egmonder Leuchtturm eine Bake für Seeleute. Noch jeden Abend scheint vom ...

Vuurtorenplein 1, Egmond aan Zee
tel. +31 725 062 007
Weitere Informationen